Account/Login

Selbstversuch

Unterwasserrugby in Basel: kein Sport für Weicheier

Kathrin Ganter
  • Sa, 28. August 2021, 09:56 Uhr
    Basel

     

BZ-Plus Man muss das Wasser lieben und darf die körperliche Konfrontation nicht scheuen. Um Unterwasserrugby zu begreifen, hat sich Kathrin Ganter mit einem Team aus Basel und Freiburg in die Tiefe gewagt.

Isabel Morgenstern (oben) nimmt ihren Gegner in die Mangel.  | Foto: Jonas Hirt
Isabel Morgenstern (oben) nimmt ihren Gegner in die Mangel. Foto: Jonas Hirt
1/4
Judith zu sehen, macht mir Mut: Die zierliche Frau steht entspannt zwischen ihren breitschultrigen Mannschaftskameraden. Wenn so ein fragiles Wesen da mithalten kann, dann kann das ja so schlimm nicht sein. Ich werde rasch feststellen, dass ich Judith kolossal unterschätzt habe. Ich darf mit dem Unterwasserrugbyverein Riehen-Basel trainieren. Um den Sport zu verstehen, muss man mitmachen. Denn alles, was über der Wasseroberfläche zu sehen ist, ist ein Knäuel von Menschen, die aufeinander zuschwimmen, im Pulk abtauchen und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar