Vergewaltiger muss in Haft - Afghane erhält keine Strafmilderung

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 23. September 2015

Freiburg

Mit einer Jugendstrafe von vier Jahren und sechs Monaten haben sowohl das Amtsgericht als auch das Landgericht in der Berufungsinstanz am Dienstag die Vergewaltigung einer finnischen Gaststudentin am 2. August 2014 bei der Haltestelle Runzmattenweg geahndet. Der Täter, ein 21-jähriger Afghane, hatte sich nach der Tat mit Worten, dass er Schlimmes durchgemacht habe, bei der jungen Frau zu entschuldigen versucht.

Gefasst wurde der Afghane, der aufgrund fehlender Papiere von den Behörden zu den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gezählt wurde, aufgrund eines DNA-Treffers. Er war zwei Monate vor der Vergewaltigung von einem Jugendgericht wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung in zwei Fällen zu einer Jugendstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Im August 2013 hatte er bei einer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ