Thema Sicherheit und Jugendschutz

Verschärfte Kontrollen beim Schlossfest

Juliane Kühnemund

Von Juliane Kühnemund

Mi, 22. Juli 2009 um 15:39 Uhr

Bonndorf

Die Sicherheitsvorkehrungen beim Schlossfest am Wochenende werden verschärft. Stadt, Organisationskomitee, Vereine, Polizei und ein beauftragter Security-Dienst werden dabei an einem Strang ziehen.

BONNDORF. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Juli steigt in Bonndorf das Schlossfest mit buntem Programm, viel Musik und kulinarischen Köstlichkeiten. Nach den unschönen Vorkommnissen im Rahmen des Schlossfest im vergangenen Jahr – es war zu einigen Sachbeschädigungen im Randbereich gekommen – wurden in diesem Jahr die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Stadt, Organisationskomitee, Vereine, Polizei und ein beauftragter Security-Dienst werden dabei an einem Strang ziehen, wie die Stadtverwaltung gestern in einem Pressegespräch bekannt gab.

"Wir wollen ein schönes und friedliches Schlossfest, ohne Ausschreitungen, ohne Zerstörungen", sagte Bürgermeister Michael Scharf. Um dies so gut wie möglich zu gewährleisten, werden nicht nur die Kontrollen verschärft, es darf auch kein hochprozentiger Alkohol mehr ausgeschenkt werden und um 3 Uhr in der Nacht ist Feierabend, fasste der Bürgermeister kurz zusammen. Der Leiter des Polizeipostens Bonndorf, Jochen Schäuble, erläuterte, dass sich beim letztjährigen Schlossfest gezeigt habe, dass auch Bonndorf keine Insel der Glückseligen ist. Da erhöhter Alkoholkonsum und ein Feiern bis in die Morgenstunden erfahrungsgemäß Sachbeschädigungen und handfeste Auseinandersetzungen fördere, sei es richtig, genau hier ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ