Viele Besucher in der Stadt

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Mo, 02. September 2019

St. Blasien

Offene Geschäfte, Kunsthandwerk, Musik und Informationen.

ST. BLASIEN (sb). Die Holzskulpturen waren am Wochenende zwar die Hauptattraktionen in der Stadt, viel zu sehen und zu erleben gab es aber nicht nur auf dem Domplatz: Die Geschäfte hatten am Sonntag ihre Türen geöffnet, es gab zum Beispiel einen Kunsthandwerkermarkt, eine Immobilienmesse, Musik und auch das Angebot der Kunstwerkstatt am Kolleg.

Töpferware, Holzlaternen, Schmuck, das große Angebot der örtlichen Geschäfte und leckere Speisen – überall herrschte am Wochenende und vor allem am Sonntag reger Betrieb. Die Cafés waren voll und im kulinarischen Dorf auf dem Domplatz hatten die Helfer alle Hände voll zu tun. Nachdem der Betrieb dort am Samstag zunächst langsam anlief, sei die Nachfrage am Abend explodiert, wie es an einem Stand hieß.

Nachdem das Südwestfernsehen am Samstagabend von St. Blasien aus live berichtet hatte, unterhielt die Band "Crazy Room" auf der Bühne, bevor Reto Meyle und Pia Gabriel gegen 21 Uhr ihre Feuerskulptur vor einem großen Publikum entzündeten.

Die Kunstwerkstatt am Kolleg hatte auf der Wiese neben dem Domplatz Kinder, Jugendliche und manch einen erwachsenen zu Gast. Dort konnten unter Anleitung von Bernhard und Solveig Mark "Squareheads" (Figuren mit einem quadratischen Kopf) geschnitzt sowie mit Brenneisen und Farbe gestaltet werden. Schon im Vorfeld hatten Teilnehmer der Kunstwerkstatt ein Kunstwerk geschaffen, das nach der Auktion der Holzskulpturen zugunsten der Kunstwerkstatt versteigert wurde. Der "Denkwal" wurde aus Plastikmüll gestaltet und soll für Umweltschutz sensibilisieren und "im besten Fall zum Umdenken und entsprechenden Handeln" führen, heißt es in einer Erläuterung des Projekts. Der Denkwal wurde für 900 Euro versteigert.