Vier Millionen für Zweckverband

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 08. Dezember 2020

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Breitband-Ausbau im Landkreis.

(BZ). Für den Ausbau seines Glasfasernetzes erhält der Zweckverband Breitband Breisgau-Hochschwarzwald weitere Fördermittel von mehr als vier Millionen Euro vom Land Baden-Württemberg. Es fördert damit den Aufbau des landkreisweiten sogenannten Backbone-Netzes.

Die Zuwendungsbescheide wurden am Montag in einer Videokonferenz durch Digitalisierungsminister Thomas Strobl, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration, übergeben, wie aus einer Pressemitteilung des Zweckverbands hervorgeht. Dieser beantragt Fördermittel von Bund und Land für den Ausbau von schnellem Internet. Seine Kernaufgaben sind Planung, Bau, Finanzierung und Verwaltung der Breitbandinfrastruktur für schnelles Internet und deren Ausschreibung für den Betrieb. Bewilligt wurden:
» Aufbau der Backbone-Strecke in Eisenbach, Friedenweiler und Titisee-Neustadt: 1 441 999 Euro aus Landesmitteln.
Aufbau der Backbone-Strecke auf Gemarkung der Gemeinden St. Märgen und Titisee-Neustadt: 1 310 879 Euro.
Aufbau der Backbone-Strecke auf Gemarkung der Gemeinde Eisenbach: vom Land gefördert mit 1 294 534 Euro.