Account/Login

Schwanau-Allmannsweier

Vor zwei Jahren floh eine vierfache Mutter aus der Ukraine in die Ortenau

  • Tara Grosser

  • Sa, 24. Februar 2024, 08:00 Uhr
    Schwanau

BZ-Abo Nina Arsentieva stammt aus Weißrussland, lebte aber 30 Jahre in der Ukraine. Vor zwei Jahren ist sie nach Allmannsweier geflohen. Heute hat die vierfache Mutter einen einzigen Wunsch.

Nina Arsentieva  | Foto: Michael Bode
Nina Arsentieva Foto: Michael Bode
Es ist der 24. Februar 2022. Nina Arsentieva schläft in ihrer Wohnung in ihrer Heimatstadt Charkiw, als sie von ohrenbetäubendem Lärm geweckt wird. Russische Angreifer haben Bomben auf die Stadt abgeworfen. Nina Arsentieva habe sogleich nach dem Aufstehen realisiert: "Das ist Krieg." Knapp zwei Jahre später sitzt Arsentieva ruhig und aufrecht auf dem Sofa in ihrem Wohnzimmer in Allmannsweier, während sie von dem Tag erzählt, der von einem Moment auf den anderen alles verändert habe. Hinter ihr sind Bilder von Freunden und Familie ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.