Tiengen

Ausflug der Pfadfinder endet im Krankenhaus

Uthe Martin

Von Uthe Martin

Mi, 11. Juni 2014 um 18:26 Uhr

Waldshut-Tiengen

Schreck im Pfadfinderlager: Für 9 Kinder endete ein Ausflug auf der Küssaburg in der Klinik. Übelkeit, Erbrechen und Magenkrämpfe grassierten unter den Kindern. Ein Notfall für die Rettungskräfte.

Schreck im Pfadfinderlager: Rettungskräfte und die Polizei wurden in der Nacht zum Mittwoch zu einem Notfall auf der Küssaburg gerufen. Dort haben etwa 60 Pfadfinder, überwiegend Kinder, ihr Pfingstlager aufgeschlagen. Einige klagten über Übelkeit, Erbrechen und Magen-Darm-Probleme. Neun Jungen und Mädchen wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

"Einige Kinder haben das Spital bereits wieder verlassen", so Michael Swientek, Pressesprecher des Waldshuter Landratsamts am Mittwoch. Nach Informationen dieser Zeitung verbringen die Pfadfinder Tiengen, Stamm Yanktonai, bis 14. Juni ihr Pfingstlager auf der Küssaburg, gemeinsam mit Pfadfindern aus Freiburg und Untergruppenbach bei Heilbronn.

Die Ursache der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ