Account/Login

Warum hungern so viele Menschen ?

  • Fr, 12. August 2011
    Grafenhausen

     

Nabu organisiert Informationsabend mit Pfarrer John Okoro aus Nigeria / Gezeigt wird auch der Film "Hunger".

Pfarrer John Okoro aus Nigeria   | Foto: dieckmann
Pfarrer John Okoro aus Nigeria Foto: dieckmann

GRAFENHAUSEN/ANTWEILER. Bereits seit Monaten hat es im Osten von Afrika nicht mehr geregnet. Über die verheerenden Folgen für die Menschen am Horn von Afrika wird täglich in den Medien berichtet. Wenn Menschen Tag für Tag nicht genügend zu essen haben, wird der Körper geschädigt – oft mit tödlichem Ausgang. Der NABU zeigt den Film "Hunger", der sich mit der menschlichen, politischen und ökonomischen Katastrophe auseinandersetzt, am Mittwoch, 24. August, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal in Grafenhausen. Anschließend kann das Thema mit Pfarrer Dr. John Ifeanyi Okoro aus Nigeria diskutiert werden.

In der Tat: Weltweit hungern nach Angaben der Welthungerhilfe rund eine Milliarde Menschen. Dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen zufolge werden weltweit dennoch mehr Nahrungsmittel produziert als benötigt, um alle Menschen satt zu bekommen. Warum aber hungern so viele Menschen auf der Welt? Die Gründe dafür sind vielfältig: "Armut, Krieg, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar