Breisgauer Pädophilenring

Warum musste das Staufener Missbrauchsopfer zur Mutter zurück? Jugendamt und Amtsgericht streiten

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 17. Januar 2018 um 20:36 Uhr

Südwest

BZ-Plus Wer trägt die Verantwortung, dass das Staufener Missbrauchsopfer zur Mutter zurückmusste? Das Jugendamt und das Freiburger Amtsgericht geben sich gegenseitig die Schuld.

Wer hat veranlasst, dass der heute neunjährige Junge, das Opfer des Staufener Missbrauchsfall, im Frühjahr 2017 zur Mutter zurückkehren musste, die mit ihrem Lebensgefährten das Kind im Internet pädophilen Männern angeboten haben soll? Thorsten Culmsee vom Sozialdezernat im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, sagt: "Die Verantwortung für diese Entscheidung liegt beim Familiengericht." Das Amtsgericht Freiburg dagegen erklärt, dass das Jugendamt diese Entscheidung mitgetragen habe – und deren Umsetzung hätte kontrollieren müssen.

Thomas Kummle, Präsident des Amtsgerichts, weist daraufhin, dass im Antragsschreiben des Jugendamtes an das Familiengericht nicht der Vorschlag steht, das Kind in der Pflegefamilie zu belassen, die es im März auf Betreiben des Amtes aufgenommen hatte. "Deshalb war das Familiengericht zu keinem Zeitpunkt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ