Account/Login

Erklär’s mir

Warum protestieren die Bauern zurzeit?

Otto Schnekenburger
  • Fr, 12. Januar 2024, 15:13 Uhr
    Erklär's mir

Während manche Bauern, die viele Tiere und große Felder haben, genug Geld verdienen, ist das Leben von Landwirten, die kleinere Betriebe haben, oft nicht einfach.

Bauernproteste auf dem Freiburger Münsterplatz.  | Foto: Rita Eggstein
Bauernproteste auf dem Freiburger Münsterplatz. Foto: Rita Eggstein
Gerade im gebirgigen Schwarzwald findet man viele solcher kleineren Höfe. Und man hört auch oft davon, dass Bauern dort ihre Arbeit aufgeben, weil sie zu beschwerlich geworden ist oder sie nicht genug Geld mit ihr verdienen können.

Wenn Tiere, beispielsweise Kühe oder Schweine, zu einem Hof gehören, beginnt die Arbeit schon früh am Morgen und die Bauern müssen sich auch am Wochenende und überhaupt das ganze Jahr um ihre Tiere kümmern. Zugleich zahlen etwa Obstbauern im Ausland teilweise geringere Löhne für ihre Helfer und bieten ihnen schlechtere Arbeitsbedingungen.

Viele Regeln in Deutschland sind deshalb auch gut, weil sie dem Umweltschutz dienen oder dafür sorgen, dass es Tieren und Mitarbeitern auf einem Bauernhof besser geht als anderswo.

Um den Bauern zu helfen, mussten sie bislang weniger für den Diesel ihrer Fahrzeuge und keine Steuer für ihre Traktoren bezahlen. Das soll nun gerade teilweise geändert werden, weil die Regierung Geld sparen muss. Gegen diese Änderung protestieren die Landwirte derzeit.

Ressort: Erklär's mir

Dossier: Bauernproteste Südbaden

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Fr, 05. Januar 2024: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.