Betrugsversuch in Neustadt

Wenn das Bankpersonal eine Kundin vor "falschen Polizisten" bewahrt

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Sa, 25. Januar 2020 um 16:32 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Das war knapp: Nur dem Bankpersonal in der Neustädter Volksbankfiliale ist es zu verdanken, dass eine 88-Jährige nicht Opfer einer falschen Polizistin wurde. Was tun Banken, um Betrugsfälle zu erkennen?

Manuela Straub, Regionaldirektorin Schwarzwald der Volksbank Freiburg, erklärt im Interview, wie die Bank sich gegen Betrugsmaschen wappnet und ihre Kunden schützt.
BZ: Werden die Bankmitarbeiter für solche Fälle speziell geschult?
Straub: Ja, alle Mitarbeiter werden zum Thema Betrugsprävention geschult. Dasselbe gilt für die Themen Geldwäsche, Datenschutz und IT-Sicherheit. Diese Schulungsmodule werden regelmäßig zur Auffrischung wiederholt und ständig aktualisiert. Zusätzlich informieren wir bankintern alle Mitarbeiter bei aktuellen oder neuen Betrugsmaschen direkt. Zusätzlich unterstützt uns unser genossenschaftlicher Verbund mit Informationen und wir stehen im engen Austausch – institutsübergreifend – zu anderen Banken in der Region.

...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ