Zur Navigation Zum Artikel

Freiburg

Was bedeutet Heimat für eine junge Roma?

Dijana Celic ist eine der Macherinnen der Bundesjugendkonferenz der Roma und Sinti, die in Freiburg stattfindet. BZ-Redakteur Dominik Bloedner hat sich mir ihr unterhalten.

  • Dijana Celic Foto: Ingo Schneider

Trotz Lärmschutzwand dröhnt die B 31, vor der Flüchtlingsunterkunft in der Freiburger Hammerschmiedstraße fräst ein Bauarbeiter den Asphalt auf. Ein Höllenlärm. Hier baut die Freiburger Stadtbau 62 neue Wohnungen für Flüchtlinge. Auf der anderen Seite der Straße stehen Wohncontainer und marode Baracken aus den frühen 1990er-Jahren. Sie sollen bald abgerissen werden. Dijana Celic, 16, geht am ramponierten Spielplatz vorbei und stellt sich für unseren Fotografen vor das Haus, das von 2008 bis vor drei Jahren ihr Zuhause war. Damals kam die inzwischen sechsköpfige Roma-Familie aus dem Kosovo nach Deutschland. Dijana Celic ist eine der Macherinnen der Bundesjugendkonferenz der Roma und Sinti, die an diesem Wochenende in Freiburg stattfindet.

"Wir wurden verfolgt, ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ