Erklär’s mir

Was ist das Grüne Gewölbe?

Annika Sindlinger

Von Annika Sindlinger

Do, 27. Januar 2022 um 10:29 Uhr

Erklär's mir

Das Grüne Gewölbe in Dresden ist eine der ältesten Kunstsammlungen der Welt. Die bedeutende Sammlung geht auf den sächsischen Kurfürsten August den Starken zurück.

Er ließ das Grüne Gewölbe von 1723 bis 1730 im Residenzschloss anlegen. In acht Räumen sammelte er mehrere tausend Meisterwerke aus Juwelen, Gold, Silber, Elfenbein und anderen wertvollen Materialien. Ursprünglich waren Teile der Räume grün gestrichen, daher kommt der Name Grünes Gewölbe. Schon 1724 konnten sich die ersten Besucher die Schätze anschauen. Auch heute ist das Grüne Gewölbe sehr beliebt, zum Beispiel bei Touristen. Der Höhepunkt der Sammlung ist das Juwelenzimmer. Dort sind am 25. November 2019 Diebe eingebrochen und haben 21 Schmuckstücke mit rund 4300 Diamanten und Brillanten gestohlen. Die gestohlenen Kunstwerke waren rund 113 Millionen Euro Wert.