Erklär’s mir

Was ist eine Gemeinschaftsschule?

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 23. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Erklär's mir

Deine Eltern bekamen nach der vierten Klasse ein Blatt Papier in die Hand gedrückt. Auf dem stand, welche Schule sie die nächsten Jahre besuchen mussten:

Schüler mit sehr guten Noten gingen aufs Gymnasium, Schüler mit mittelguten Noten auf die Realschule, Schüler mit schlechteren Noten auf die Hauptschule. Heute dürfen eure Eltern entscheiden, auf welche Schule ihr geht.

Seit fünf Jahren gibt es auch noch die Gemeinschaftsschule: Gute und schlechtere Schüler werden gemeinsam unterrichtet. Sie können hier alle Abschlüsse machen – und niemand bleibt sitzen. Trotzdem finden nicht alle die Gemeinschaftsschule gut. Manche sagen, dass es einigen Schülern besser gehen würde, wenn sie nur mit ähnlich starken Schülern lernen würden.