Erklär’s mir

Was sind Care-Pakete?

Stefan Ammann

Von Stefan Ammann

Do, 15. Juli 2021 um 06:00 Uhr

Erklär's mir

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es nichts mehr zu essen. Die Menschen hatten großen Hunger. In den Päckchen war das Nötigste, was man zum Leben braucht.

Ihr habt vielleicht schon einmal vom Zweiten Weltkrieg gehört. Das war ein sehr großer Krieg. Vor etwa 75 Jahren ging dieser Krieg zu Ende. Viele Menschen – auch viele Kinder – waren danach in Not. Nach dem Krieg waren ganze Städte und Dörfer komplett zerstört. Alles lag in Trümmern. Es gab nichts zu essen. Die Menschen hatten großen Hunger. Um den Hungernden in Europa zu helfen, schickten großzügige Leute aus Amerika Care-Pakete.

In den Päckchen war das Nötigste, was man so zum Leben braucht: Haferflocken, Butter, Obst oder Kekse, aber auch mal Kaffee, Schokolade oder Seife. Alles war gut in Dosen verpackt oder getrocknet, damit es möglichst lange essbar bleibt. Die Amerikaner schickten diese Päckchen auch an Menschen hier in Deutschland, obwohl die Deutschen zuvor mit dem Krieg angefangen hatten. Die Menschen waren sehr dankbar für die Hilfe und schrieben Briefe zurück. Manchmal entstanden so sogar Freundschaften.