Wasserschaden wird überprüft

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Di, 11. August 2020

Gottenheim

Rohr in Kita Gottenheim defekt.

Das Ausmaß des Wasserschadens im Gottenheimer Kindergarten steht noch nicht fest. Hauptamtsleiter Ralph Klank sagte auf BZ-Anfrage, dass Gutachter noch untersuchten, wie stark der Boden im Erdgeschoss des erst Ende November 2019 eröffneten Kindergartens beschädigt sei. Der Belag bestehe aus Linoleum, es werde nun aber, auch geprüft, ob der Estrich darunter erneuert werden müsse. Wie berichtet, war am Dienstag kurz nach 19 Uhr von Passanten bemerkt worden, dass aus dem Eingangsbereich des Kindergartens Wasser floss. Die Feuerwehr stellte fest, dass eine rund 200 Quadratmeter große Fläche bis zu 15 Zentimeter hoch unter Wasser stand. Dieses sei offenbar aus defekten Leitungen in einer Wand im Sanitärbereich ausgetreten, so Klank. Es sei ein Glück, dass der Schaden noch am Abend entdeckt wurde. Nach Abpumpen des Wassers durch die Wehr wurden Trocknungsgeräte aufgestellt. Ein Stück der Wand musste aufgebrochen werden. Der Kindergarten hat bis 21. August Ferien, die Betreuung ist daher nicht betroffen.