"Weg vom Gießkannenprinzip": Die Integrationsarbeit verändert sich

Fr, 02. Februar 2001

Lahr

Heute will sich Jürgen Welt über den Stand der Integration von Aussiedlern in Lahr informieren / Finanzierungszusage für das Projekt "Aufsuchende Sozialarbeit"?.

LAHR (hö). Der Besuch kommt gerade recht: Heute will Jürgen Welt, Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung, wissen, wie sich die 8000 in Lahr lebenden Aussiedler integriert haben. Er wird viel Positives hören. "Doch allzu rosig ist es auch nicht", sagen Bürgermeister Roland Klenk und Günter Evermann (Sozial- und Jugendamt). Sorgen bereite ein Teil der Jugendlichen. Deshalb müsse sich die Integrationsarbeit wandeln - weg vom "Gießkannenprinzip", hin zu zielorientierten Angeboten. Doch vermisst Klenk derzeit die Unterstützung von Bund, Land und Landkreis: "Dort nimmt man die Probleme offenbar ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ