BZ-Serie zum Kriegsende

Wegen einer abfälligen Bemerkung kam der Lahrer Karl Unger ins KZ

Hannah Fedricks Zelaya

Von Hannah Fedricks Zelaya

Do, 16. April 2020 um 14:41 Uhr

Südwest

BZ-Plus Der Lahrer Karl Unger schimpfte 1943 in einer Bahn über die Nazis. Er wurde denunziert, deportiert – und starb 1945 an einer aus dem KZ mitgebrachten Lungentuberkulose.

Es war am 10. August 1943, seinem 58. Geburtstag. Karl Unger war etwas beschwipst, als er am späten Abend mit seiner Frau in einem vollbesetzten Wagen der Kleinbahn von Altenheim nach Lahr fuhr. Seine ihm unbekannte Sitznachbarin und eine weitere Mitfahrerin unterhielten sich über die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung