Kurzfilme

Der in Weil aufgewachsene Filmemacher Mahir Yildiz will dem IS etwas entgegen setzen

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Sa, 24. Februar 2018 um 00:03 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Der in Weil am Rhein aufgewachsene Filmemacher Mahir Yildiz hat mit Jugendlichen in Wien drei Kurzfilme gedreht. Er will damit die IS-Propaganda durchbrechen.

Wer mit seiner Herkunft gut umgehen kann, ist weniger anfällig für extremistische Ideologien: Davon ist der in Weil am Rhein aufgewachsene Filmemacher Mahir Yildiz überzeugt. Er hat mit zwölf Jugendlichen aus Österreich, Nepal, Pakistan und Syrien in Wien einen Workshop veranstaltet und dabei drei Kurzfilme entwickelt. Das Projekt heißt "Echte Helden sind anders" und wurde vom österreichischen Bundeskanzleramt finanziert. Yidliz’ Lebensmittelpunkt liegt seit einigen Jahren in Wien.

Die Idee für das Projekt kam Yildiz in der Zeit, als der sogenannte Islamische Staat (IS) in Syrien und im Irak etliche Gebiete eroberte. Gleichzeitig ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ