Verboten oder erlaubt?

Jede Schule hat ihre eigenen Handy-Spielregeln

Antonia Lapp, Katharina Wäldele, Julia Vogel und Lucia Kruse

Von Antonia Lapp, Katharina Wäldele, Julia Vogel & Lucia Kruse

So, 29. März 2015 um 12:00 Uhr

Weil am Rhein

Das Handy ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber hat es auch etwas in der Schulstunde zu suchen? Vier BZ-Praktikantinnen haben sich an Schulen im Dreiländereck umgehört.

Ein rascher Blick zur Seite, Finger fahren durch das Haar. Ein Griff in die Hosentasche – kein Lehrer in Sicht! Und dann ist’s doch passiert: "Aber ich wollte doch nur..." Nein, das Handy wird einkassiert. Kurze Diskussion, keine Chance, resignierter Blick, der dem Lehrer samt Handy ins Sekretariat folgt, wo durchschnittlich zwei Handys pro Tag liegen. Wie soll man das nur bis zum Schulende aushalten?

Seit dem rasanten Aufschwung der Nutzung von Smartphones lassen sich diese nicht mehr aus dem Alltag wegdenken – auch nicht aus dem Schulalltag. Deswegen sehen sich immer mehr Schulen gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um die Nutzung einzuschränken. Die Handhabung ist von Schule zu Schule unterschiedlich, dennoch lassen sich einige Muster erkennen.

Mit zunehmendem Alter ein zunehmendes ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ