Ob’s gegen Krähen hilft, ist unsicher

Ulrich Senf

Von Ulrich Senf

Di, 23. Februar 2016

Weil am Rhein

Baumpflege an der Marktstraße hat gestern begonnen.

WEIL AM RHEIN. Zwei Wochen dauert es, dann sollen die Platanen im Bereich der Marktstraße, Kaiserstraße und Friedrichstraße zurückgeschnitten sein. Am Montagmorgen haben die Spezialisten der Firma Pfefferer Baumkultur aus Müllheim ihre Arbeit in luftiger Höhe begonnen und werden dabei auch alle Krähennester entfernen. Am Ende der zweiten Woche sollen dann unmittelbar vor Beginn der Brutzeit noch einmal jene Nester aus den Bäume genommen werden, die die Krähen bis dahin wieder gebaut haben – in der Hoffnung, dass sich die Vögel andere Standorte für ihre Kolonie suchen.

"Man merkt gleich, dass die Atmosphäre hier sehr angespannt und emotional ist", erklärt Gottfried Schlichenmaier, der als diplomierter Forstwirt mit der Zusatzausbildung Fachagrarwirt Baumpflege das siebenköpfige Team leitet. Schon kurz nachdem er und seine Mitarbeiter angekommen waren, wurden sie von Anliegern angesprochen. "Da versucht natürlich jeder, uns seine speziellen Anliegen und Erwartungen zu erklären und den Schnitt noch zu beeinflussen", schildert er. An dem, was die versierten Baumkletterer in den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ