Weiler Diva erregt weltweit Aufsehen

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Fr, 28. September 2012

Weil am Rhein

Siegfried und Irmgard Hartmeyer sind maßgeblich am Forschungsprojekt der Uni Freiburg über fleischfressende Pflanzen beteiligt.

WEIL AM RHEIN. Am Mittwoch um elf Uhr ist auf der Internetplattform der Public Library of Science (Plos One) eine Dokumentation freigeschaltet worden, die innerhalb von Minuten ein weltweites Echo fand. Auch bei Irmgard und Siegfried Hartmeyer aus Weil am Rhein, die maßgeblich an dem Forschungsprojekt beteiligt waren, gingen unzählige Anfragen ein. Damit ist klar, was im Zentrum dieser Aufsehen erregenden Publikation steht: fleischfressende Pflanzen. Auf diesem Gebiet gelten die Hartmeyers nämlich seit Jahrzehnten als international anerkannte Experten.

Schon in den siebziger Jahren, schildert Hartmeyer die weit zurückreichende Vorgeschichte, habe ein Junge in Australien beobachtet, dass eine bestimmte Sonnentauart, nämlich Drosera glanduligera, ihre Beute mit katapultartigen Tentakeln so explosionsartig in die Verdauungsmulde schleudert, dass der Vorgang mit bloßem Auge kaum zu erkennen ist. "Nur geglaubt hat ihm niemand", so ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ