Weil war ihr oft zu eng, und doch besang sie ihre Heimatstadt

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 07. März 2012

Weil am Rhein

Zum Weltfrauentag stellte Paula Röttele in der Stadtbibliothek die eigenwillige Autorin Puppenspielerin Helene Zapf vor / Geschichte in Geschichten verpackt.

WEIL AM RHEIN (ros). Eine außergewöhnliche Frau stand im Blickpunkt einer Lesung zum Weltfrauentag in der Weiler Stadtbibliothek: Paula Röttele stellte in einer Mischung aus Lesung und Vortrag das Leben und Werk der Schriftstellerin, Musikerin, Puppenspielerin und Malerin Helene Zapf-Beydeck vor.
Paula Röttele hat Helene Zapf noch persönlich gekannt. Für sie war diese vielseitig begabte Autorin, die viel in Mundart über das Leben und die Menschen im "Rebdorf" Weil geschrieben und Weiler Zeitgeschehen eingefangen hat, "die erste Aussteigerin". Durch Rötteles eigene ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung