Export

Wein aus Pfaffenweiler für die amerikanische "Schnitzelbank"

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Di, 26. März 2019 um 11:24 Uhr

Pfaffenweiler

Pfaffenweilers US-Partnergemeinde Jasper in Indiana wird nun mit Wein aus dem Schneckental beliefert. Er wird unter anderem im Restaurant "Schnitzelbank" ausgeschenkt.

"Es ist der Beginn der Eroberung des amerikanischen Weinmarkts", scherzte Bürgermeister Dieter Hahn in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Pfaffenweiler. Er präsentierte Fotos aus der Partnergemeinde Jasper in Indiana. Dort ist vergangene Woche eine Weinlieferung aus dem Pfaffenweiler Weinhaus eingegangen.

Aus Südbaden nach Indiana

Die Bestellung war vergangenen November über einen Weinhandel in Indianapolis in Pfaffenweiler eingegangen. Die Weinkisten wurden sodann über den großen Teich geschickt. Am vergangenen Dienstag haben sie ihr Ziel erreicht und wurden in Jasper offensichtlich mit großer Freude in Empfang genommen.

Der Wein wird in mehreren Geschäften verkauft und Restaurants ausgeschenkt werden. Dazu zählt auch die Schnitzelbank, in der die Gäste nun Grauburgunder, Spätburgunder und Riesling aus dem Schneckental genießen können.