Corona-Pandemie

Weiter hohe Nachfrage nach Impfterminen in Freiburg

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mi, 24. November 2021 um 09:45 Uhr

Freiburg

Nach wie vor ist die Nachfrage nach Impfterminen in Freiburg hoch. Viele Arztpraxen in Freiburg und Umland sind am kommenden Samstag beim "nationalen Impftag" mit dabei.

Der sogenannte Impfstützpunkt auf der Messe Freiburg hatte am Mittwochmorgen neue Termine ins Netz gestellt. Angeboten werden derzeit nur Booster-Impfungen mit Moderna und Biontech. Die tägliche Kapazität lag zum Start bei 500 Impfungen am Tag – in der kommenden Woche werden zusätzliche 1500 ins Programm genommen.

Geimpft wird nur mit Voranmeldung

Wichtig: Geimpft wird nur mit Voranmeldung. Auf der Anmelde-Website gibt es derzeit einen Rückstau. Die Wartezeit beträgt – Stand 9.30 Uhr – um die 25 Minuten. In der Vergangenheit waren freie Termine immer innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. Anmeldungen unter: www.uniklinik-freiburg.de/impfstuetzpunkt-freiburg.html.

Oberbürgermeister Martin Horn hat angekündigt, dass die Stadt mit Hochdruck an der Eröffnung weiterer Impfstellen arbeitet. Unter anderem soll eine Station in der Museumspädagogik des Augustinermuseums an der Gerberau installiert werden. "Neben der Booster-Impfung sollen auch bald neue Erst- und Zweitimpfungen verfügbar sein", so Horn. Man setze weiter auf die Unterstützung des Landes, um das Angebot zeitnah zu erweitern.

Zudem bietet auch der DRK-Stadtverband Freiburg in Zusammenarbeit mit der Hausarztpraxis Bromberghof Impfungen am Stühlinger Kirchplatz an. Auch hier ist eine Impfung nur mit Voranmeldung möglich.

Terminvergabe unterhttps://www.terminland.de/bromberghof/ Es werden hier immer wieder neue Termine eingestellt. Die Nachfrage ist auch hier enorm hoch.

Zahlreiche Freiburger Hausarztpraxen beteiligen sich am Samstag zudem am "Nationalen Impftag". Eine Übersicht über Angebote in Freiburg und auch im Umland finden sich auf der Website www.dranbleiben-bw.de und im Blog von Altstadtrat Sebastian Müller unter sbamueller.com/impfung/.