Weniger Bauern erhalten Ausgleichszahlungen

Ralf Strittmatter

Von Ralf Strittmatter

So, 19. November 2017

Südwest

Der Sonntag Die EU nennt neue Kriterien für ertragsarme Landwirtschaftsflächen – In Südbaden sind Betriebe am Hochrhein und im Kinzigtal betroffen.

Die Europäische Union will ab 2018 europaweit den Zuschnitt schwer zu bewirtschaftender landwirtschaftlicher Flächen vereinheitlichen. In Baden-Württemberg fallen deshalb rund 40 Prozent der bisher geförderten Gebiete weg. Auch in Südbaden erhalten Landwirte vor allem am Hochrhein und im Landkreis Lörrach keine Ausgleichszulage mehr.
Agrarminister Peter Hauk (CDU) stellte die Neukartierung landwirtschaftlich benachteiligter Gebiete am Mittwoch im Stuttgarter Landtag vor. Demnach sollen landesweit künftig nur noch 562 000 Hektar gefördert werden, 354 000 Hektar weniger als ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung