Wenn Ärzte mit einem Bein im Gefängnis stehen

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Sa, 13. April 2019

Deutschland

BZ-Plus Bundesverfassungsgericht verhandelt das Verbot der Sterbehilfe.

BERLIN. Am Dienstag schlägt die Stunde der Juristen. Dann verhandelt der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts über das Verbot der Sterbehilfe. Auch der Wittener Palliativmediziner Matthias Thöns wird dann aufmerksam nach Karlsruhe schauen. Er hat gegen dieses Verbot Verfassungsbeschwerde eingelegt.

Im November 2015 stimmten 360 von 630 Bundestagsabgeordneten für den Paragraphen 217 des Strafgesetzbuchs, der Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren für die "geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung" androht. Das Wort "geschäftsmäßig" klingt, als gehe es um Geld – als bestrafe der Staat Personen, die mit dem Leid ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ