Corona-Krise

Wenn das Geld für die Krankenversicherung fehlt

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mo, 15. März 2021 um 19:08 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus In der Corona-Krise brechen vielen Soloselbstständigen und Kleinstunternehmern die Einnahmen weg. Für etliche von ihnen wird es schwierig, die Beiträge zur privaten Krankenversicherung zu zahlen.

Der Corona-Lockdown trifft Soloselbstständige und Kleinstunternehmer bei ihrem Einkommen weit härter, als es in der Gesamtbevölkerung der Fall ist. Das zeigt eine Umfrage der Auskunftei Schufa. Somit wird es für viele von ihnen schwierig, die Beiträge zur Krankenversicherung zu bezahlen.
Sie erlebe derzeit häufig, dass Privatversicherte Umsätze verloren und deshalb große Not hätten, den Beitrag für ihre Krankenversicherung aufzubringen, sagt Doris Desbarats, die in March ein Versicherungsbüro betreibt: "Der Monatsbeitrag wird ja ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung