Account/Login

Landwirtschaft

Wetter macht Ernte im Hotzenwald zurzeit unmöglich

  • Mi, 20. August 2014, 20:28 Uhr
    Rickenbach

     

Sie würden ja gerne – aber sie können nicht: Ernten. Das instabile Wetter hindert die Hotzenwälder Landwirte daran, Getreide und Grünschnitt einzufahren. Droht ein Ernteeinbruch?

Auf dem Wald sind viele Getreidefelder...täts- und Ertragseinbußen führen wird.  | Foto: Wolfgang Adam
Auf dem Wald sind viele Getreidefelder – wie hier bei Jungholz – noch nicht abgeerntet, was bei anhaltend instabiler Wetterlage zu erheblicher Qualitäts- und Ertragseinbußen führen wird. Foto: Wolfgang Adam

Bis Anfang Juli konnten Landwirte zufrieden sein mit dem Wetterverlauf in der ersten Jahreshälfte. Länger anhaltende Schönwetterperioden sorgten für ein sicheres Einbringen der ersten Grasernten, was in zahlreichen Vorjahren problematisch war. Doch jetzt stehen die Ernteaussichten für die zweiten Schnitte und das Öhmd wieder schlecht. Im Landwirtschaftsamt Waldshut wird schon von starken Ertragsverminderungen insbesondere bei der Getreideernte gesprochen.

"In den Höhenlagen beginnt das Getreide am Halm auszuwachsen, das verringert sowohl die Qualität als auch die nutzbare Menge", informierte auf Anfrage der Badischen Zeitung der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar