Interview

Wetterexperte: "Man sollte es vermeiden, sich vormittags im Freien aufzuhalten"

Sebastian Kaiser

Von Sebastian Kaiser

So, 09. Februar 2020 um 18:01 Uhr

Südwest

Das Sturmtief Sabine erreicht in der Nacht zum Montag Südbaden. Wie stark wird der Sturm sein und wie soll man sich verhalten? Marcus Beyer vom Deutschen Wetterdienst gibt Tipps.

BZ: Herr Beyer, der Deutsche Wetterdienst hat für weite Teile Deutschlands die zweithöchste Unwetterwarnstufe herausgegeben. Was kommt auf die Menschen in Südbaden zu?
Beyer: Im Nordwesten des Landes wurden bereits am Sonntagnachmittag die ersten schweren Sturmböen mit circa 100 Stundenkilometer gemessen - im Südwesten war es bis dahin eher ruhig. Was Baden-Württemberg betrifft, hat der Wind erst zum Sonntagabend zugelegt. Es ist von einer weiteren Windzunahme in den Nachtstunden auszugehen. Vor allem in der zweiten Nachthälfte muss man mit dem Beginn des Sturmhöhepunktes rechnen. Dann ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ