Kreis Lörrach

Wie Abgeordnete in Pandemie-Zeiten ihre Wahlkreise betreuen

Michael Baas

Von Michael Baas

Di, 02. Februar 2021 um 12:59 Uhr

Kreis Lörrach

BZ-Plus Die Politik hat in der Pandemie den Charme des Virtuellen entdeckt. Abgeordnete im Kreis Lörrach halten aber den direkten Kontakt zur Basis für alternativlos. Der BZ haben sie ihre Erfahrungen geschildert.

Die Pandemie verändert die politische Arbeit. Zwar hat Donald Trump seit 2017 ein ums andere Mal vorgeführt, dass auch ein US-Präsident mit digitalen Kurznachrichten Weltpolitik machen kann. Abstandsregeln und Social Distancing aber haben digitale und virtuelle Alternativen flächendeckend als Plattformen für Debatten und Kontaktpflege etabliert. Was bedeutet das für die Wahlkreisarbeit und den Kontakt zur Basis der Wähler und Wählerinnen? Erfahrungen der Abgeordneten im Landkreis Lörrach.
Pandemie und Politik
Die Pandemie überlagere die politische Arbeit inhaltlich, formal und im Wahlkreis, erfährt der im Kandertal lebende Landtagsabgeordnete der Grünen Josha Frey (61). Darin sind sich die sechs Abgeordneten aus Land- und Bundestag einig. "Alles ist anders. Vieles verlagert sich ins Virtuelle", stellt der ins Obere Wiesental gezogene Grünen-Bundestagsabgeordnete Gerhard Zickenheiner (59) fest. Corona wirke sich "erheblich" aus, erfährt der für den langjährigen CDU-Abgeordneten Armin Schuster nach Berlin nachgerückte Christian Natterer (39) Ähnliches. Die Politik sei "noch zeitintensiver als zuvor", sagt der CDU-Politiker.
Der nach dieser Legislaturperiode im Mai aus der Landespolitik ausscheidende Weiler SPD-Abgeordnete Rainer Stickelberger (69) berichtet ebenfalls von einer Verlagerung der Kommunikation; diese spiele sich zunehmend über Telefon, E-Mail und Videokonferenzen ab. Gerade Letztere haben zwar auch Vorteile, ermöglichen sie doch, Termine im Wahlkreisbüro oder von zuhause aus wahrzunehmen, erfährt Josha Frey.
Im Netz auf Stimmenfang: Coronavirus fördert digitalen Wahlkampf im Kreis Lörrach
Das spare viel Fahrzeit. Andererseits hat das Digitale auch Schattenseiten. "Es fehlen die facettenreichen Veranstaltungen, um mit der Bürgerschaft ins Gespräch zu kommen", ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung