Kaum gekauft, schon kaputt

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

Sa, 03. November 2018

Wirtschaft

BZ-Plus Verbraucher dürfen mangelhafte Ware zurückgeben – um auch ihr Geld zurückzubekommen, müssen sie einiges beachten.

Die neu gekaufte Hose war gerade einmal vier Monate alt, nicht täglich im Gebrauch und schon hatte sich der Stoff an der Innenseite der Oberschenkel so aufgerieben, dass ein Loch entstand. Ärgerlich. Aber was nun? Können Verbraucher die Hose in so einem Fall zurückgeben oder müssen sie den Defekt hinnehmen? Die Ansprüche auf Reparatur, Umtausch und Rückgabe sind genau geregelt.

Wann darf ich Waren zurückgeben?
Was gibt es dabei zu beachten?
Zu beachten ist: Der Mangel muss beim Kauf schon bestanden haben. Laut des Verbraucherportals des Justizministeriums ist das der Fall, wenn die Ware nicht die vereinbarten Eigenschaften oder die Tauglichkeit von Produkten gleicher Art aufweist oder nicht wie üblich verwendet werden kann. Handelt es sich um einen Mangel und macht sich dieser innerhalb der ersten sechs Monate ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung