17. August 1986

Wie ein Unwetter Millionenschäden im Münstertal anrichtete

Eberhard Gross

Von Eberhard Gross

Mi, 17. August 2016 um 14:19 Uhr

Münstertal

Genau 30 Jahre ist es her, dass das Münstertal von einem schweren Hagelunwetter heimgesucht wurde. Es verursachte Schäden in Millionenhöhe. Die Hagelkörner waren so groß wie Hühnereier.

Hühnereiergroße Hagelkörner beschädigten zahlreiche Dächer, Fensterscheiben und im Freien abgestellte Fahrzeuge. Insbesondere der Ortsteil Münster mit dem Kloster St. Trudpert und der Pfarrkirche waren neben zahlreichen privaten Hausbesitzern vom Unwetter betroffen, das eine Schneise der Verwüstung hinterließ.

Das Kloster wurde besonders hart getroffen
In den Aufzeichnungen des Klosters St. Trudpert wurde treffend festgehalten: "Als hätte eine Bombe eingeschlagen", so sah es nach dem Hagelgewitter am Sonntag, 17. August 1986 in den betroffenen Bereichen und rund um Kloster und Pfarrkirche aus. Es war heiß und schwül an jenem Sonntag, als sich gegen 19 Uhr über der Gemeinde ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ