"Sommer in der Stadt"

Wie eine spontane HipHop-Session mitten in Offenburg

Wolfgang Achnitz

Von Wolfgang Achnitz

So, 09. August 2020 um 20:00 Uhr

Offenburg

"Sommer in der Stadt": Drei Stunden Hip Hop gab es für viele Gäste auf dem Offenburger Lindenplatz. Zugleich wurde für einen Film über den Offenburger Rapper "Drive By" aufgezeichnet.

Endlich geht es wieder los: "Ich bin froh, heute für Euch auf der Bühne stehen zu können", begrüßte Rapper Drive By sein Publikum beim Auftritt am Samstag in Offenburg – ein Heimspiel: Drei Stunden lang unterhielten er und seine Truppe rund 300 Zuhörer auf dem Lindenplatz. Neben Drive By feat. Hi5-Crew sorgten Dj Supersonic aus Freiburg, der Offenburger Rapper Inan und die professionelle Dance-Show der Tänzer von "The School Offenburg" für gute Laune.

Für spät Einkaufende und früh Spazierengehende mag der Auftritt wie eine spontane Hip-Hop-Session gewirkt haben, denn die rhythmische Musik mit frechen Texten und satten Beats gab es auf Augenhöhe mit dem Publikum und ohne Bühne. Tatsächlich aber gehörte die von MoJo Entertainment Offenburg organisierte Veranstaltung zur Reihe "Sommer in der Stadt", mit der die Stadtverwaltung und das Offenburg-Marketing lokalen und regionalen Musikern trotz der Pandemie-Maßnahmen wieder Gelegenheit zu Auftritten bieten wollen.

Drive By und die Hi5-Crew um Ivery, Jay und Jennaration spielten rund 60 Minuten lang ihre größten Hits, von "Roter Faden / Unser Weg (Medley)" über "Meaning" und "Hip Hop Arzt" bis zu "OGC". Und spätestens bei "Roll to the Beat" und "Ich hab Bock" von Drive By gab es auf dem Lindenplatz niemanden mehr, der nicht mit dem Kopf nickte, mit dem Fuß wippte oder gleich selbst mittanzte. Anschließend zeigte sich Drive By zufrieden mit der Resonanz auf die Performance: "Ich freue mich darüber, dass die Stadtverwaltung auch der ebenso großen wie großartigen Rap- und Hip-Hop-Szene in Offenburg mal die Chance gibt, sich außerhalb von Jugendkellern einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Die vielen Zuhörer zeigen, dass sich das lohnt!" Die Offenburger Produktionsfirma Langmatt zeichnete die Veranstaltung für einen Imagefilm auf, der über den kleinwüchsigen Rapper Drive By alias Nicolas Uhl entsteht.
Zur Person


Nicolas Uhl ist ein deutscher Rapper und Hip-Hopper. Er wurde am 16. April 1991 in Offenburg geboren, und zwar mit der seltenen Erkrankung der Diastrophischen Dysplasie. Deren Hauptkennzeichen sind Kleinwuchs, kurze Extremitäten und Gelenkdeformation. Deshalb sitzt Nico im Rollstuhl – und darauf bezieht sich auch sein Künstlername: Drive By. Sein Album von 2018 heißt "Roll to the beat", 2018 trat er auch bei Stern TV (RTL) auf.

Drive By rollt meist durch das badische Offenburg, denn dort ist er daheim.