Wie Schüler sich helfen können

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Di, 06. Dezember 2016

Freiburg

Beim ersten Freiburger Schülerkongress beschäftigen sich fast 600 Jugendliche mit psychischen Erkrankungen und Hilfen.

Für Lehrer gab es schon Angebote, aber aber das gab’s in Freiburg noch nie: Am Montag fand der erste Schülerkongress statt. Das Thema: psychische Erkrankungen bei Jugendlichen. Die Referenten: Schüler gemeinsam mit Profis. Knapp 600 Jugendliche aus Stadt und Umland hörten zu und stellten Fragen. Parallel tauschten sich Erwachsene aus.

Wer kennt jemanden, der sich schon mal geritzt hat? Eine Hand nach der anderen geht hoch. Und wer wusste, wie man damit umgeht? Keine Hand zu sehen. Gerade erzählte Paula ihrer Freundin, dass sie Probleme mit einem Jungen hat und sich selbst verletzt. "Es ist so befreiend." Ihre Freundin sagt, dass sie sich da nicht auskennt, aber sie gerne zu ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ