Account/Login

Lieferengpässe

Wie sich Apotheken in Emmendingen und Freiburg auf den Medikamentenmangel vorbereiten

Fabian Klask
  • So, 05. November 2023, 12:17 Uhr
    Südwest

     

Im letzten Jahr machten vor allem fehlende Fiebersäfte und Antibiotika für Kinder vielen Familien Probleme. Einen ähnlich großen Medikamentenmangel erwarten die Apotheken auch in diesem Winter.

Die Apotheken in Baden-Württemberg rec...sorgung mit Medikamenten. (Symbolbild)  | Foto: Jens Büttner (dpa)
Die Apotheken in Baden-Württemberg rechnen im Winter erneut mit großen Problemen bei der Versorgung mit Medikamenten. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner (dpa)
1/2
"Schon gehört? Gerade gibt es wieder Nurofen-Saft. Auch Salbutamol ist wieder zu haben." So oder ähnlich können Telefonate oder Textnachrichten unter Apothekerinnen und Apothekern beginnen. Friederike Habighorst-Klemm betreibt die Stadtapotheke in Emmendingen – und wie viele ihrer Kolleginnen und Kollegen fahndet sie beinahe täglich nach knappen Asthmasprays, Kinderantibiotika und Fiebersäften – und wenn mal wieder etwas lieferbar ist, alarmieren sich die Kollegen schnell ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar