Kriegsende

Wie zwei Freiburger Kinder 1945 den ersten Friedenssommer erlebten

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Mo, 18. Mai 2020 um 09:55 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Auf der Suche nach Essen und schwimmen in der Dreisam: Zwei Freiburger erzählen von der Kindheit in ihrer Heimatstadt. Nach dem Ende der Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren entstand ein neuer Alltag.

Wie erlebten Freiburger Kinder das Kriegsende vor 75 Jahren in ihrer Heimatstadt und was blieb ihnen von diesem Jahr besonders in Erinnerung? Zwei damalige Schüler blicken auf die Zeit zwischen dem Bombenangriff am 27. November 1944 und dem ersten Sommer in Frieden. Die beiden erzählen ihre persönliche Geschichte von 1945.
Auf der suche nach Essen
Am Tag nach dem Einmarsch der Franzosen am 21. April lief der damals 14-jährige Erich Weissenberger mit seiner Oma von Haslach in die Innenstadt und sah auf der Bismarckallee das erste Mal ganz viele französischen Soldaten. Das sei rückblickend ziemlich wagemutig gewesen, sagt der heute 89-Jährige, aber passiert sei letztlich ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung