Winnetou in Unterlinden

Peter Kalchthaler

Von Peter Kalchthaler

Mo, 06. August 2018

Freiburg

BZ-Plus WIEDERSEHEN! Friedrich Ernst Fehsenfeld gründete einen Verlag und eröffnete eine Buchhandlung in der Innenstadt – er verlegte als erster die Klassiker von Karl May.

FREIBURG-INNENSTADT. 2018 jährt sich zum 125. Mal das Erscheinen der Erstausgabe der Winnetou-Bände von Karl May. Es war der noch weitgehend unbekannte Freiburger Verlag von Friedrich Ernst Fehsenfeld, der 1893 erstmals die Trilogie in den später berühmten grünen Bänden herausgab. Sein erstes Geschäft lag in Unterlinden.

Friedrich Ernst Fehsenfeld war am 16. Dezember 1853 als Pfarrerssohn in Groß Lengden bei Göttingen zur Welt gekommen. Seit 1862 lebte er bei einer Halbschwester in Berlin, die mit einem Publizisten verheiratet war. So bekam bereits der junge Fehsenfeld Einblicke in das literarische Leben der Großstadt. Nach dem Abitur konnte er als Spross einer kinderreichen Familie nicht studieren und wählte den Beruf des Buchhändlers. Nach Anstellungen in Freiburg, Karlsruhe, Konstanz und Berlin machte er sich 1879 in Gießen selbständig und unternahm erste bescheidene Schritte als Verleger.

1880 heiratete ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ