Coronakrise

"Wir fühlen uns im Stich gelassen", klagen Ärzte in Südbaden

Sebastian Kaiser und Agenturen

Von Sebastian Kaiser & Agenturen

Sa, 21. März 2020 um 09:37 Uhr

Südwest

Zu wenig Schutzanzüge, kaum Masken: In Südbaden klagen niedergelassene Ärzte über fehlende Ausrüstung im Kampf gegen das Virus. Spezielle Infektionspraxen sollen nun Haus- und Kinderärzte entlasten.

Wie gut sind die Ärzte in Südbaden ausgerüstet? Spricht man mit niedergelassenen Ärzten in der Region, dann hört man zuallererst eines: Schutzausrüstung ist derzeit Mangelware. Eine Hausärztin aus Freiburg, die namentlich nicht genannt werden möchte, berichtet aus ihrem Praxisalltag: "Wir versuchen, unsere Schutzmasken so einzuteilen, dass wir sie mehrere Tage nutzen können." Für sie selbst und ihre drei Mitarbeiterinnen stünden derzeit gerade noch zehn Masken zur Verfügung. "Unsere ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung