Zecken

Wird die Hyalomma-Zecke in Süddeutschland heimisch?

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

So, 03. März 2019 um 10:51 Uhr

Südwest

Die eingeschleppte Hyalomma-Zecke verfolgt Opfer über viele Meter – immer mehr Exemplare werden in Süddeutschland gefunden. Die Uni Hohenheim bittet um Einsendung aufgefundener Exemplare.

Die altbekannte Holzbock-Zecke, die im Süden Deutschlands lebt, bekommt Besuch von einer Verwandten. Während 2015 und 2017 in Deutschland jeweils ein Exemplar der tropischen Hyalomma-Zecke gefunden wurde, waren es 2018 sieben Tiere. Wissenschaftler der Universität Hohenheim wollen nun herausfinden, ob die Hyalomma-Zecke tatsächlich bei uns Fuß gefasst hat und welche Krankheitserreger sie in sich trägt. Dafür bitten sie die Bevölkerung um Hilfe.
Erklär’s mir:
Warum saugen Tiere ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ