Thyssen-Krupp

Gerhard Cromme, der Teflon-Manager

Sarah Sommer

Von Sarah Sommer

Fr, 18. Januar 2013 um 00:08 Uhr

Wirtschaft

Gerhard Cromme ist seit scheinbar ewigen Zeiten Aufsichtsratschef des krisengeschüttelten Thyssen-Krupp-Konzerns. Eigene Fehler mag er nicht erkennen. Ein Porträt.

ESSEN. Thyssen-Krupp-Aufsichtsratschef Gerhard Cromme hat einen harten Tag vor sich. Auf der Hauptversammlung des skandalgeschüttelten Industriekonzerns am heutigen Freitag in Essen muss er sich den wütenden Aktionären stellen, die seinen Rücktritt fordern. Doch vermutlich endet das Schauspiel wie immer – und der mächtige und bestens vernetzte Veteran der Deutschland-AG geht als strahlender Sieger aus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung