Wohnsituation sorgt für Ärger

Irene Bär

Von Irene Bär

Fr, 26. Juni 2020

Mahlberg

23 Zusteller unter einem Dach.

(ib). In Orschweier hat es Klagen von Bürgern über abgestellte Fahrzeuge eines Paketzustellers im Bereich Bahnhofstraße gegeben. Wie Ortsvorsteher Bernd Dosch im Ortschaftsrat sagte, sei man dem nachgegangen, habe Parkverstöße geahndet und mit den dort teils vorschriftswidrig Parkenden gesprochen. Bürgermeister Dietmar Benz ergänzte, er sei auch tätig geworden. Ihm gehe es weder um Klagen über Parken oder Müll, sondern darum, wie Menschen leben. Konkret geht es um ein Haus in der Orschweierer Hauptstraße, in dem 23 Paketzusteller gemeldet seien. Für Benz ist dies "unkontrolliertes" Wohnen unter engen und schwierigen Umständen, weshalb er sich ans Landratsamt gewandt hat, konkret an Gesundheitsamt und Baurechtsbehörde. Er habe wegen der Corona-Situation auf die Wohnsituation von Menschen hingewiesen, die nicht miteinander verwandt seien. Von der Baurechtsbehörde will er wissen, um welche Nutzung sich die Vermietung handelt – ob privat oder gewerblich.