Vereint im Verein

"Zeugen der Flucht" bringt geflüchtete Menschen an die Schulen im Raum Freiburg

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Do, 14. März 2019 um 13:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Durch den Verein "Zeugen der Flucht" kommen geflüchtete Menschen mit Jugendlichen an Schulen in Kontakt. Drei Geflüchtete erzählten jetzt am St.-Ursula-Gymnasium ihre Fluchtgeschichten.

Als sich 2016 bundesweit hasserfüllte Aktionen gegen geflüchtete Menschen häuften, wollten die Sozialarbeiterin Hanna Rau (25) und ihre Freundinnen etwas tun. Seitdem bringen sie Jugendliche mit Geflüchteten in Kontakt – an Schulen, weil sie dort alle unabhängig von ihren sonstigen Hintergründen erreichen. So entstand der Verein "Zeugen der Flucht", dessen Name sich an Zeitzeugenprojekten mit Holocaustüberlebenden orientiert. 2017 waren sie zu Besuch an mehr als 40 Schulen – und am Dienstag am St.-Ursula-Gymnasium.

Schülerinnen sitzen mit drei Geflüchteten im Stuhlkreis
Weshalb fliehen Menschen? Welche Länder beherbergen die meisten Flüchtlinge? Dass der Libanon mit ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ