Rheinfelden

Zu wenig bezahlbare Wohnungen für Asylbewerber

Danielle Hirschberger

Von Danielle Hirschberger

Sa, 31. August 2013 um 15:17 Uhr

Rheinfelden

Manche Asylbewerber in der Unterkunft an der Schildgasse könnten umziehen, finden aber keine geeignete Wohnung – es fehlt schlicht bezahlbarer Wohnraum.

Seit Beginn diesen Jahres ist die Zahl der Flüchtlinge, die in Europa Schutz suchen, drastisch gestiegen. Zusätzliche Wohncontainer in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber sollen die Flüchtlinge aufnehmen, die von der Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge in Karlsruhe nach Rheinfelden zugewiesen wurden. Und während auf der einen Seite immer mehr Asylsuchende anklopfen, fließt auf der anderen Seite nichts ab. Auszugsberechtigte Familien bleiben noch lange in der Gemeinschaftsunterkunft wohnen und blockieren dort eine weitere Belegung.

Unterbringung in Notunterkunft
Es gibt viel zu wenig bezahlbare ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ