Kampf gegen Covid

Zweifel an mehreren Vakzinen bremsen die Corona-Impfkampagne

Katharina Meyer, Michael Saurer und dpa

Von Katharina Meyer, Michael Saurer & dpa

Do, 15. April 2021 um 10:10 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Jetzt prüft auch der US-Konzern Johnson & Johnson Nebenwirkungen seines Corona-Impfstoffs. Die Konsequenzen sind kaum absehbar – denn es gibt Parallelen zu Astrazeneca.

Der Ärger um die Impfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson wird Konsequenzen für die Impfkampagne in Deutschland haben. Am Dienstag hatte Johnson & Johnson angekündigt, dass sich die Auslieferung der angekündigten 55 Millionen Impfdosen in die EU verzögern würde. Was sind die Hintergründe?
Was sind die Probleme beim Impfstoff von Johnson & Johnson?
Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hatte bereits eine Untersuchung einiger Fälle von Thrombosen nach einer Impfung mit dem Wirkstoff eingeleitet. Ein Zusammenhang zwischen den sehr seltenen Fällen und der Impfung konnte noch nicht festgestellt werden, teilte die EMA am Dienstag in Amsterdam mit. Die Untersuchung sei aber noch nicht abgeschlossen. Sie kündigte an, dass sie die Prüfung beschleunige. Die Behörde will nächste Woche ein Gutachten vorlegen. Bisher waren ihr vier Fälle mitgeteilt worden. Drei davon waren in den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung