Taizé-Treffen

17 000 junge Christen treffen sich in Basel zum Singen und Beten

Stefan Hupka und Lea Osiander

Von Stefan Hupka & Lea Osiander

So, 31. Dezember 2017 um 11:21 Uhr

Basel

BZ-Plus Was ist es, das tausende junger Christen am Jahreswechsel zum Singen und Beten zusammenbringt? Beobachtungen vom Taizé-Treffen in Basel.

Nikolaus von der Flühe lebte tief in analogen Zeiten. "Herr, nimm alles von mir, was mich fernhält von dir" – als der Einsiedler aus Obwalden, auch bekannt als Bruder Klaus, um 1450 diese Zeilen schrieb, hat er nicht an Smartphones gedacht. John dagegen hat es – vorsichtshalber. Der 26-jährige Haitianer hat Pappschilder vorbereitet, mit einem durchgestrichenen Mobiltelefon darauf. "Die haltet ihr hoch, wenn es hier drin losgeht", schärft er seiner Gruppe ein.

Johns Gruppe, das ist das "Door Team", zwanzig junge Freiwillige aus Polen, Schweden und der Ukraine, die vorläufig im Kreis um ihn herum auf dem Boden der St. Jakobshalle sitzen. John hat noch weitere Schilder dabei, auf einem steht "Silence", nebst diversen Rollen mit rotweißem Plastikabsperrband. Sein Door Team schwatzt, tauscht Reiseerlebnisse aus, mancher checkt die WhatsApp-Nachrichten. Noch wirkt die riesige Halle am Rand von Basel gähnend leer an diesem Abend.

Ruhe und neue Freunde finden
Aus Boxen kommt ruhige Gitarrenmusik, in der Ecke probt ein kleines Orchester, zwei Männer stellen das rostrote hölzerne Taizé-Kreuz auf eine Staffelei. An die Stirnwand beamt ein Projektor groß einen Paulus-Brief, auf Griechisch und Latein: "Freuet euch allezeit im Herrn...um nichts macht euch Sorgen".

So lässt sich etwa zusammenfassen, was Ambroise hier sucht. Im Arbeitsalltag ist der 27-Jährige aus dem lothringischen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ