Attacke in der Bahnhofstraße

25-jähriger Mann greift zwei Mädchen in Breisach an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 25. März 2019 um 14:41 Uhr

Breisach

In Breisach hat ein 25 Jahre alter Mann eine Gruppe von Mädchen angegriffen. Einer 13-Jährigen soll der Gambier ins Gesicht geschlagen haben. Zeugen konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Ohne Grund hat ein gambischer Staatsangehöriger nach Angaben der Breisacher Polizei eine Gruppe von Mädchen angegriffen. Der Mann wurde von den Polizisten in Gewahrsam genommen.

Unvermittelt schlug der 25-Jährige einem 13-jährigen Mädchen, das sich mit Gleichaltrigen auf dem Fußweg vom Mc Donald’s zum Bahnhof befand, ins Gesicht. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend, 23. März, gegen 21.15 Uhr, in der Bahnhofstraße in Breisach. Zuvor hatte der Mann bereits ein weiteres Mädchen geschubst und am Hals gepackt. Die Jugendlichen flüchteten in die Bahnhofsgaststätte und forderten Hilfe.

Beim Eintreffen der Beamten wurde der Täter von einem Zeugen festgehalten. Der Abtransport des Mannes erfolgte mit Handschließen, er wurde von der Polizei Breisach über Nacht in Gewahrsam genommen. Zur Versorgung der zum Teil unter Schock stehenden Mädchen wurde das DRK hinzugerufen. Die Jugendlichen wurden schließlich in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Die Staatsanwaltschaft Freiburg ist in den Fall eingeschaltet.