Alle chorischen Klangfarben ausgebreitet

Robert Ullmann

Von Robert Ullmann

Di, 25. Oktober 2016

Offenburg

Der Kammerchor Offenburg widmet sich dem Thema der "Zigeunerlieder" in der Kunstmusik des 19. und 20. Jahrhunderts.

OFFENBURG. Die "Zigeunerlieder" von Brahms sind stimmungsvolle, tolle Chorwerke, zumal wenn sie so exzellent vorgetragen werden, wie am Sonntag im Schillersaal durch den Kammerchor Offenburg. Die Czardas-Rhythmik peppt, und die Palette chorischer Klangfarben hätte man nicht schöner ausbreiten können. Der von Reinhardt Bäder geleitete Chor wispert an den richtigen Stellen, verbindet Schmelz mit Biss und Lust, nimmt das Tempo raus, zieht wieder an, bis hin zum Rhythmuswirbel ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ