Entscheidung des Bundesgerichtshofs

Am Bankschalter dürfen Ein- und Auszahlungen extra kosten

Anja Semmelroch

Von Anja Semmelroch (dpa)

Di, 18. Juni 2019 um 19:25 Uhr

Wirtschaft

Banken dürfen eine Extragebühr für Ein- und Auszahlungen erheben – aber nur in Höhe ihrer tatsächlichen Kosten. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Dienstag entschieden.

Verlangt eine Bank mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten, ist die entsprechende Klausel in ihrem Preisverzeichnis unwirksam. Kunden können die Gebühr dann laut BGH zurückfordern (Aktenzeichen XI ZR 768/17).

Die Karlsruher Entscheidung bedeutet eine Verschlechterung für Bankkunden. In den 1990er Jahren hatte der Bundesgerichtshof noch die Auffassung vertreten, dass ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ