Corona-Regelung

Am Sonntag werden Gottesdienste ohne Gesang gefeiert

Julia Jacob

Von Julia Jacob

Fr, 08. Mai 2020 um 19:51 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Kirchen dürfen an diesem Sonntag erstmals wieder Gottesdienste abhalten. Gesungen werden darf aber nicht. Was bleibt dann noch übrig? Ein Gespräch mit Brombachs Pfarrerin Anette Metz.

Diesen Sonntag dürfen die Kirchen im Land erstmals wieder Gläubige im Gottesdienst begrüßen. Doch ausgerechnet am Sonntag "Cantate" soll das Singen verboten sein. So sehen es die Auflagen für den Infektionsschutz vor. Anette Metz ist Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde in Lörrach-Brombach.
BZ:Daran, dass Sie meist alleine in der Kirche sind, haben sie sich wahrscheinlich schon gewöhnt. Wie befremdlich stellen Sie sich nun einen Gottesdienst vor einer stillen Gemeinde vor?

Metz: Das ist schon eine sehr einschneidende Vorschrift. Zumal Gesang für mich immer auch Gottesdienst ist. Offenbar ist es aber so, dass die Gefahr einer Ansteckung beim Singen am größten ist. Wir haben in unserer Gemeinde viele ältere Menschen, die zur Risikogruppe gehören. Insofern tragen wir das Konzept natürlich mit. Auch wenn es weh tut.
Zur Person: Die promovierte Theologin Anette Metz ist seit September 2017 Pfarrerin der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ